Freitag, 21. Mai 2010

Kann ja mal passieren..

Seitdem der Markt in dem ich arbeite bis 22.00 auf hat, wird auch unser Außenverkauf dementsprechend spät in den Laden gefahren. Das ist dann, je nach Jahreszeit, Streusalz oder Blumenerde, mal Obst oder andere Angebote und in der Frühjahrszeit natürlich viele Blumendisplays. Jetzt im Frühjahr sind das meistens sehr sehr viele,
zum Ärger für den der es umständlich mit dem Hubwagen wieder reinfahren muss. Letzte Woche hat dies dann einer meiner Kollegen getan, der Laden wurde geschlossen, die Kassen abgerechnet und die Mitarbeiter verließen den Laden, die Türen wurden
abgeschlossen, die Alarmsicherung kontrolliert und alle gingen nach Hause und in den Feierabend- unbemerkt der Tatsache dass draußen noch zwei volle Aufsteller von Blumenzwiebeln standen. Das darf und sollte eigentlich nicht passieren. Am nächsten Morgen fiel das natürlich auf und natürlich waren auch keine Blumenzwiebeln mehr vorhanden. Bis mein Chef dann einen Anruf der Polizei bekam: diese hatten bei einer nächtlichen Kontrollfahrt den Aufsteller entdeckt und die Zwiebeln sporadisch in Müllsäcke gesteckt- diese ständen nun zur Abholung auf dem Revier bereit. Die besagten Kollegen die die Aufsteller vergessen hatten durften dann zur Polizei fahren um dort unter Gelächter die Müllsäcke abzuholen. Im Laden gab's zum Glück keinen Ärger- wir fandens eigentlich alle sehr lustig. Und die Polizei hat sich wirklich als "Freund und Helfer" gezeigt. Der Außenverkauf wird seitdem dreimal kontrolliert- damit die Kollegen sich den Spießrutenlauf nicht nochmal antun müssen :)
Teilen

Kommentare:

  1. Das ist echt witzig -sorry, aber zur Polizei zu gehen "Ich würde gerne meinen Blumenzwiebeln abholen" *gg* Stelle ich mir extrem witzig vor, aber zum Glück gabs keinen Ärger vom Chef ...

    AntwortenLöschen
  2. Die bei der Polizei wussten auch erstmal gar nicht wovon die beiden sprechen, bis sie dann die Müllsäcke entdeckt haben :)

    AntwortenLöschen
  3. Das kenne ich. Da ist die Polizei wirklich nett. Ich arbeitete in einem Antiquitäten geschäft mit Vorder- und Hintereingang. Der Hintereingang hatte ein Rollgitter als zusätzlichen SChutz. Leider hat meien Chefin das vergessen runterzumachen.
    Ich sage euch, es ist erstaunlich wieviel man aus Styropor, Brettern etc. machen kann. Der Eingang war dermaßen verriegelt, dass kein Einbrecher Lust hätte den auszupacken :-)

    AntwortenLöschen