Dienstag, 16. März 2010

Kleinigkeiten,die einen immer wieder ärgern

Es gibt Kleinigkeiten, die mir an der Kasse ständig passieren und die es immer wieder schaffen mich zu ärgern. Dinge, bei denen andere wahrscheinlich nicht verstehen, wieso mich eine solche Kleinigkeit so aufregen kann, aber wenn man die selbe Sache von gefühlten 1000 Kunden am Tag hört, nervt es einfach.

Dazu gehört folgendes:
Kunde kommt, ich kassiere, soundsoviel Euro bitte. Und wie so oft bekomme ich dann eine Handvoll Kleingeld gereicht, die der Kunde vorher meist umständlich gezählt hat. (Ich werde nie verstehen wieso es so schwierig ist das Kleingeld aus dem Portemoinee zu nehmen)

Und dann kommt er, der Satz den ich hasse.

"Zählen sie nochmal nach."

Wie gesagt, versteht wahrscheinlich niemand. Aber diese Kunden halten mich wohl entweder für doof oder extrem naiv. Denn natürlich muss ich nochmal zählen und darf dem Kunden nicht blind vertrauen, wieso muss man das also extra nochmal hinzufügen und so tun als wäre ich eine unfähige dumme Nuss?

Ich würde ja nie einem Kunden gegenüber was sagen, es meint ja auch (wahrscheinlich/hoffentlich) niemand von ihnen wirklich böse, aber mich regt es trotzdem auf.
Teilen

Kommentare:

  1. Auch wenn der Post schon selt alt ist, möchte ich meinen Senf dazu geben. Manchmal, wenn ich auch in die Situation komme mit einem Klimperhaufen zu zahlen und mir nicht sicher bin ob ichs richtig abgezählt habe, sage auch ich "Zählen Sie noch mal nach".
    Das ist überhaupt nicht unfreundlich oder herabwürdigend gemeint, sondern erleichtert eher mein eigenes Gewissen. Irgendwie will ich damit wohl sagen: Ich will sie nicht betrügen, darum mache ich im gleich klar, das es weniger sein könnte.


    AntwortenLöschen