Freitag, 18. Juni 2010

Pralinen zu später Stunde

Nach einer Schicht von 15-22:00, bei der man das Gefühl hat den ganzen Tag im Laden verbracht zu haben, will man natürlich einfach nur nach Hause. Normalerweise sitzt man um 22.00 längst auf der Couch oder liegt schon fast im Bett- ich sitze da manchmal noch an der Kasse. Und dann gibt es immer wieder Leute die noch um kurz vor zehn die letzen Einkäufe machen müssen. Dafür haben wir zwar so lange auf, aber es muss ja nicht wirklich um 2 min. vor zehn sein. An besagtem Tag kamen dann um kurz vor zehn noch zwei gut gefüllte Einkaufswagen an die Kasse und ich war schon relativ am Ende und wollte die nur noch hinter mich bringen als der kleine, aufgedrehte Italiener in den Laden kam. (Ich erwähnte ihn hier.) Wie immer aufgedreht und fröhlich fragte er nach den Pralinen und ich muss sagen, dass es mich ärgert wenn jemand um diese Uhrzeit dann unbedingt noch sowas unwichtiges kaufen muss. Aber er kam kurze Zeit später wieder, ich kassierte die Pralinen und.... sie waren für mich :)
Mit seinem starken italienischen Akzent erklärte er mir dass ich sie annehmen müssen und er nur für mich nochmal gekommen wäre und verabschiedete sich mit seinem üblichen "Ciao Bella". Da kann man ja nicht mal mehr über die Uhrzeit beschweren. Und solche kleinen Aufmerksamkeiten versüßen einem die Arbeitstage ungemein!
Teilen

Kommentare:

  1. Wenn es doch nur mehr solche Kunden geben würde :-)

    AntwortenLöschen
  2. Dassselbe habe ich mir auch gedacht. Aber der mag mich ja sowieso sehr- wäre schön wenn das bei allen so wäre :)

    AntwortenLöschen