Dienstag, 30. Juli 2013

Kleinigkeiten die einen immer wieder ärgern...

...wenn der Kunde mir einen Schein zum bezahlen gibt und danach noch in seinem Kleingeldfach wühlt. Wenn ich dann darauf warte dass man mir noch Münzen gibt blafft der Kunde mich an:

"Ich hab nichts!"

Passiert öfter als man denkt. Also bitte kramt nicht im Kleingeld oder zählt euren Bargeldbestand wenn der Bezahlvorgang noch läuft ;)


Teilen

Kommentare:

  1. True story...

    Ich hasse das auch -__-

    AntwortenLöschen
  2. also ich mache es anders rum....ich schaue erst im kleingeldfach nach den nach-komma-cents. die rücke ich immer als erstes raus und dann den schein. so einfach umgeht man das "warten" der netten kassiererInnen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das warten ist nicht mal das Problem, aber ich warte in dem Fall ohne dass der Kunde sucht - er kramt nur zum Spaß im Kleingeldfach :)
      Dein System ist genau richtig, so ist es mir am liebsten!

      Löschen
  3. Bei einigen Kunden auch recht beliebte Variante: Schein zum bezahlen geben und zuerst signalisieren "das war's" und dann, wenn man das Wechselgeld schon aus der kasse geholt hat doch noch anfangen Kleingeld zu suchen...

    AntwortenLöschen
  4. Ein B am T im Post am T17. September 2013 um 20:49

    Mit dieser Kleingeldsucherei können mich Kunden auch gut auf die Palme bringen. Das Schlimmste: ich kann die Leute damit selber totschmeißen, das Zeug verkauf ich nämlich auch unter Anderem.

    - ewiges Suchen nach irgendwelchem Kleinzeug, ich hätt schon dreimal schneller herausgegeben. Besonders nervig, wenn wieder mal Hochbetrieb ist und ich möglichst zügig abarbeiten möchte
    - anbringen von Kleingeld, nachdem ich schon das Wechselgeld parat habe
    - Leute, die das Klein, das sie geben wollen, noch ein paarmal berichtigen: "Ich hab sieben - - - nein, siebzehn - - - hier sind noch zwei Euro."
    - für nix im Kleingeldfach herumkramen kenn ich auch...

    Tief durchatmen und gaaanz ruhig.

    AntwortenLöschen