Freitag, 4. Januar 2013

Eiergitarre

Kurz vor den Weihnachtsfeiertagen war zu später Stunde einer unserer Kunde auf der Suche nach einem Eierpiekser. Hilfsbereit wie ich nunmal bin begleitete ich ihn zum Regal mit der kleinen Auswahl an Haushaltsartikeln die wir haben und half ihm bei der Suche. Wir konnten aber beide den gesuchten Piekser nicht finden.

"Es tut mir Leid, wir haben wohl keine - wenn wäre der auch sicher hier bei den Eierbechern und den Eiergitarren."


Und im selben Moment musste ich anfangen zu lachen. Eiergitarre?
Folgende Erklärung: als ich ein Kind war hat mein Vater den Eierschneider immer als Eiergitarre bezeichnet. Ein solches Teil meine ich:


Er spielte auch immer darauf und "zupfte" die Seiten, sehr zur Belustigung von meinen Geschwistern und mir. Der Name hat sich dann bei uns so eingeprägt, dass der Eierschneider seitdem als Eiergitarre bezeichnet wird - und als ich diese im Regal erblickte habe ich sie natürlich auch so bezeichnet.

Ich weiß gar nicht ob es dem Kunden aufgefallen ist, aber ich musste sehr lachen - so auch mein Vater, als ich ihm die Geschichte erzählt habe :)
Seltsam, wie sich Begriffe einprägen, die man als Kind hört.

Bildquelle: Wikipedia
Teilen

Kommentare:

  1. Bei uns war das immer eine Eierharfe ;o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein B am T im Post am T29. Januar 2013 um 21:02

      Jepp, das war die Harfe - und spielte man bei uns darauf, verlangte der Nymphensittich laustark, was von dem Ei abzukriegen.

      Löschen
  2. Harfe? Wie vornehm ;)
    Aber ich bin ja froh, dass wir nicht die einzigen "Verrückten" sind. Vielleicht war der Kunde auch so unbeeindruckt weil er ihm der Begriff geläufig war!

    AntwortenLöschen
  3. Wie süß =D
    In der Familie meiner einen Mitbeweohnerin wird der Teigschaber bloß "Geizhals" genannt. Das finde ich auch super!

    AntwortenLöschen