Mittwoch, 13. Oktober 2010

Nicht genug Geld dabei!

Die Schicht von 20-22:00 an der Kasse ist immer ein bisschen wie Russisch Roulette. Entweder man hat viel zu viel zu tun und 2 Stunden kommen einem vor wie 5 oder man langweilt sich- aber niemals ist es einfach ein ausgeglichenes Verhältnis. Niemals so das einfach genauso viele Kunden kommen das man beschäftigt ist,aber nicht gelangweilt. Das die Zeit gut rumgeht, aber man nicht zu wenig Zeit hat. Abhängig ist das von der Jahreszeit und vor allem dem Wetter. Wenn es wie jetzt schon gegen 19:00 dunkel wird und es draußen kalt und feucht ist geht kaum einer noch freiwillig vor die Tür- im Sommer widerrum wird der abendliche Spaziergang in der lauen Sommernacht noch schnell mit einem Besuch im Supermarkt verbunden. Aber egal wie viele Kunden kommen oder nicht kommen: Ich bin da!
Ich sitze ab 20:00 (manchmal natürlich auch früher) an meiner Kasse und warte auf die Dinge die da kommen werden. Meist passiert auch nichts aufregendes (mittlerweile eher nicht bloggenswertes :) ) und ich dümpel vor mich hin.

Letztens war jedoch mal eine Kundin da die es schaffte mich kurz vor Feierabend noch ziemlich wütend zu machen. Ich bin ab 20:00 meist die einzig besetzte Kasse. Vorgegeben sind eigentlich zwei (psssst!) aber das lohnt einfach nicht und würde jetzt auch mal so eingebildet sagen dass ich auch alleine klarkomme ;) Aber dann kommt eben einer dieser Tage wo es mal nicht reicht.
Ich sitze also alleine an der Kasse, Freitagabend, Publikum gemischt, vorglühende Jugendliche, Familien die den Wochenendeinkauf machen und alte Leute die beim Mittagseinkauf noch dieses oder jenes vergessen haben. Noch komme ich zurecht, ich muss auch gestehen, manchmal mag ich den Stress. Da kommt eine Kundin mit relativ vielen Artikeln die ich ihr scanne und dann abkassieren will, Summe 48 €.

"Oh ich habe zu wenig Geld dabei, das tut mir Leid!"

sagt sie und schaut mich fragend an.

-Kein Problem, wir stornieren einfach ein paar Sachen!

Ist bis hierhin auch kein Problem. Bis die Frau dann anfängt sehr wählerisch ihren Einkauf zu begutachten und sich nicht entscheiden kann was sie zurückgehen lassen sollen.

-Am besten ein oder zwei teure Teile !

Aber sie wühlt weiter und gibt mir dann eine Packung Creme Fraiche. Ich storniere. Sie drückt mir immer mehr Miniartikel für Centpreise in die Hand.

"Ich habe nur 35 € dabei".

Also mal ehrlich: wie verrechnet man sich denn so? Wenn man 35 € dabei hat nimmt man doch keine Waren im Wert von fast 50! Unbeirrt reicht sie mir Teil für Teil so das ich ihr am Ende sage und schreibe 12 Artikel storniert habe bis wir endlich bei 35€ angekommen sind.

Und normalerweise hätte mich das vielleicht nur ein bisschen geärgert aber in der Zwischenzeit haben sich hinter ihr natürlich all die anderen Kunden angesammelt- denn die kommen immer alle auf einmal und nie nacheinander. Und die werden ungeduldig, haben ja jetzt schließlich Wochenende und die da an der Kasse (ich, nicht die Kundin) könnte ja auch mal schneller machen. Also bin ich hektisch und die folgenden Kunden genervt und ungeduldig.

Merke: Immer genug Geld mitnehmen! :)
Teilen

Kommentare:

  1. Es tut mir ja leid, das sagen zu müssen, aber sowas schaffen auch nur Frauen!
    Also nicht, zuwenig Geld dabei zu haben - das kenn ich aus meiner Kassenzeit auch noch all zu gut, das gab's da regelmäßig. Aber die unfassbare Dreistigkeit, dann in aller Seelenruhe einen Berg von Centartikeln stornieren zu lassen, das kriegen nur Frauen hin. Am besten noch kühlpflichtige Artikel oder TK...
    Ich hab zu meiner Zeit dann übrigens gar nicht erst gefragt, sondern von mir aus die teuersten Artikel rausgepickt und storniert. Aber das war auch noch in den goldenen Neunzigern, da durfte man noch ruppig mit den Kunden umspringen, wenn es sein musste. :)

    AntwortenLöschen
  2. Da muss auch ich als Emanze dir ausnahmsweise Recht geben- habe ich bei einem Kerl auch selten erlebt. Die zahlen auch fast immer ausnahmslos mit Schein ohne nach Kleingeld zu kramen. Mich stört auch wirklich eher die seelenruhige Art mit der die Dame das gemacht hat. Auch keine Entschuldigung oder so.

    AntwortenLöschen
  3. Das ist schon recht dumm-dreist, auch wenn das Ganze auf Gedankenlosigkeit basieren mag. Da kann ich mir sogar vorstellen, als unnötig Wartender unhöflich zu der Verursacherin zu werden, wenn sie da nicht sehr schnell vorankommt.

    Aber gibt es keine Möglichkeit für die Kassiererin, die problematische Dame, gerade mit Rücksicht auf die Zeit der Wartenden, gleich am Anfang auszubremsen? Indem es gleich heißt, das wird jetzt alles auf einen Schlag storniert, und Sie gehen nach Hause und holen Geld? Oder wahlweise Gesamt-Storno, und die Dame geht zurück mit den Waren in den Laden und rechnet sich selbst aus, was sie sich denn leisten kann?

    AntwortenLöschen
  4. Die Idee ist mir leider nicht rechtzeitig gekommen. Und da ich die Kundin noch nie gesehen hatte weiß man ja auch nicht ob sie um die Ecke wohnt oder weiter weg- also ob sich Geld Zuhause holen lohnen würde. Ich gehe zuerst ja immer vom Guten im Menschen aus und dachte sie würde logischerweise teure Artikel raussuchen. Als ich ihr sagte "Nehmen sie doch das, das war etwas teurer" schüttelte sie den Kopf und gab mir die Creme Fraiche....

    AntwortenLöschen
  5. Vor Allem sollte doch eigentlich jeder ne EC-Karte im Geldbeutel haben oder nicht? Den Einkauf im Supermarkt bezahle ich eigentlich nur bar, wenn der Betrag unter 10 € liegt, ansonsten konsequent mit Karte... Dann hab ich auch keinen Stress, das ich zu wenig Geld im Geldbeutel haben könnte...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab mal das Gerücht gehört das es in Deutschland sehr viele gibt die Probleme haben überhaupt ein Konto zu bekommen, geschweige denn eine EC Karte.
      Noch mehr sollen zwar ein Konto haben aber trotzdem keine EC Karte bekommen (Guthaben od. Pfändungsschutz-konto z.b.)
      aber wie gesagt handelt es sich dabei um Gerüchte ☺:-P

      Löschen
  6. Was für ein unnötiger Post. Ich möchte die Zeit zurück, die ich verschwendet habe, um ihn zu lesen. AAAAAAaaaaaaarrrrrrrrrrrgggggggghhhhhh!

    AntwortenLöschen
  7. Witzig, dasselbe habe ich bei deinem Kommentar auch gedacht :) Finde ich schade dass ich dich langweile, aber es zwingt dich ja keiner den Blog zu lesen, nicht wahr?!

    AntwortenLöschen
  8. Leider doch. Irgendwie hat er es bei meiner Google-Suche auf Seite 1 ganz oben geschafft. ;)

    AntwortenLöschen
  9. Danke hat mir bei meiner Schulaufgabe für meine lehre sehr geholfen ;)

    AntwortenLöschen