Freitag, 7. Juni 2013

Sammelbilder bringen Freude

Die lieben Sammelbilder...Die aktuelle Aktion ist bald vorbei und ich will die Sticker und Aufkleber und Bildchen nur noch so schnell wie möglich loswerden.
Eine Kundin kaufte bei mir für 8 Euro ein und fragte nach den Stickern. Ihr erinnert euch, ein Sticker pro 10 Euro Einkaufswert ist eigentlich die Regel. Aber weil die Kundin ganz nett war und ich die Sticker einfach nicht mehr sehen will gab ich ihr zwei. Von denen ihr eigentlich keiner zustand, nicht mal einer. Anstatt sich zu freuen und mir zu danken blaffte sie mich an:

"Nur zwei??? Das ist aber wenig!"

- "Eigentlich bekämen Sie für diesen Einkauf überhaupt keine, da es erst ab 10 Euro Einkaufswert ein Sticker-Päckchen gibt und Sie nur für 8 Euro eingekauft haben. Es war also pure Nettigkeit von mir Ihnen überhaupt welche zu geben!"

Darauf fiel ihr dann auch nichts mehr ein. Auch kein Danke...

Teilen

Kommentare:

  1. Unverschämt so etwas!
    Neulich an der Kasse beim Kaisers beobachtet: Kundin befiehlt der Kassiererin die Kasse noch nicht zu schließen, weil sie einen Zwanzig-Euro-Schein in zwei Zehner gewechselt haben will. Die Kassiererin erklärt ihr, dass sie das eigentlich nicht darf (Geld wechseln), gibt ihr dann aber doch zwei Zehner raus. Die Kundin bedankt sich daraufhin mit einem schroffen: "Na sowas habe ich ja noch nie gehört!"

    Leute gibts ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So etwas ähnliches hatte ich letztens auch. Die Kundin wollte bei mir Geld wechseln (einen größeren Schein, bei 10ern drücke ich auch mal ein Auge zu) und ich habe ihr erklärt, dass ich kein Geld wechseln darf, dafür könne sie es sich aber von meinem Chef aus dem Tresor wechseln lassen. Sie starrt mich böse an und... geht zu meiner Kollegin und fragt sie ob sie Geld wechseln kann...

      Löschen