Freitag, 23. August 2013

Lebensmittel mit Schönheitsfeh­lern

 "Bei Billa, Merkur und Adeg muss Obst im Verkauf nicht mehr makellos aussehen."

In Österreich wird in den zur Rewe International gehörenden Supermärkten ab September auch Obst und Gemüse verkauft, das nicht dem Schönheitsideal entspricht. So soll das "Bewusstsein für die Qualität von heimischen Lebensmitteln geschärft" werden. Denn auch wenn die Ware nicht mehr makellos aussieht ist sie meist qualitativ einwandfrei. Ich halte das für eine gute Aktion gegen die Verschwendung von Lebensmitteln. Würdet ihr auch Obst und Gemüse kaufen dass nicht unbedingt "schön" aussieht?



Via Kurier.at

Teilen

Kommentare:

  1. Natürlich. Das was man selbst im Garten anpflanzt sieht ja auch nicht anders aus :) Es geht doch drum wie es schmeckt, nicht wie es aussieht.

    AntwortenLöschen
  2. Der der immer für alles ist24. August 2013 um 00:28

    Ich habe da kein Problem mit, würde mir sogar wünschen, dass das hier in Deutschland auch mal so kommt. Vereinzelt sieht man mal solche Möhren (s.Bild) im Biomarkt, aber das war's schon.

    AntwortenLöschen
  3. Klar! Wichtig ist doch nur, dass die Qualität stimmt.

    (Außerdem sehen die Karotten auf dem Bild viel lustiger aus!)

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab letzte Woche den Test gemacht und drauf geachtet, ob der Kunde krumme Gurken kauft (waren in der Kiste nicht nur gerade Gurken dabei, sondern auch krumme). Was glaubt ihr? Klar, jeder sagt von sich: natürlich würde ich auch die krumme Gurke kaufen. Aber was habe ich am Ende weggeschmissen? Die krummen Gurken. Kauft niemand, wenn es auch die ideale gerade Gurke gibt. Genauso wie die unförmige Tomate, den schief gewachsenen Salat oder die nicht ganz so runde Kartoffel. Das ist meine Erfahrung nach 7 Jahren Obst+Gemüse-Abteilung.

    AntwortenLöschen
  5. GelberBuntstift hat Recht. Was der Kunde sagt und was der Kunde dann macht ist überwiegend konträr.

    AntwortenLöschen
  6. Ich hätte nichts dagegen, wenn Obst und Gemüse endlich wieder aussehen würde, wie echte Naturlebensmittel und nicht wie in die Form gepresst.

    AntwortenLöschen
  7. Da ich auf dem Land aufgewachsen bin, klar! In meinen Supermarktkartoffeln ist mir gestern auch ein unförmige aufgefallen. Das Schälen muss etwas angepasst werden aber sonst alles super.

    Solange nichts mega gammelig ist wird es gegessen.

    AntwortenLöschen
  8. 99% der Kunden sagen dass sie auch krummes Gemüse kaufen.
    98% greifen dann aber doch zum "ordendlichen deutschen" Gemüse...
    1% zögert kurz, kauft dann das was ihm am besten schein (also ggf. die krumme gurke)

    ... das restliche Prozent kauft nen Snickers...

    Grüsse,

    Draalo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na, ich finde das nicht verwunderlich aber die frage ist doch auch, ob - wenn das "ordentliche" Gemüse - ausverkauft ist dann eben genauso zu dem Rest gegriffen wird oder nicht. Wenn ja...wo ist das problem? Denn so würde ich das angehen...
      Klar greift man erst zu dem "makelloserem"...aber wenn das nicht da ist hab ich auch kein problem mit krummgewachsenen...


      sprich...wer erwartet, dass sich jetzt alle auf das krumm gewachsene stürzen kann ja nur enttäuscht werden...

      Löschen
  9. Na klar. Ich finde es dekadent, dass man gutes Essen wegschmeißt, obwohl es einfach nur nicht schön aussieht. Gemüse wird meistens sowieso dann kleingeschnitten.

    AntwortenLöschen
  10. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  11. Ich kenne es nicht anders und mag diese Einheitsplörre nicht wirklich.

    AntwortenLöschen
  12. Ich würde sogar explizit genau das Gemüse kaufen. Ich mag es, wenns nicht komplett Einheitskonform ist. Aber ok, ich esse ja auch ohne Ekel (weils nicht perfekt geformt ist..) das Gemüse aus dem eigenen Garten ;) .

    AntwortenLöschen
  13. Ich würds auch kaufen.. Finde es schrecklich dass Lebensmittel weggeschmissen werden nur weil sie nicht perfekt aussehen.
    Das Gemüse zu Hause im Garten und die Äpfel vom Baum sehn auch nicht immer super aus, essen kann mans trotzdem.
    Ich sag aber auch immer: ich würd z.B. auch ne Banane kaufen die braune Stellen hat. Aber nicht für den gleichen Preis, den ich für eine "perfekte" zahle. Das sehe ich nicht ein. Denn diese Banane wird nicht so lange halten, wie eine die noch keine braunen Stellen hat.
    Der Laden bei mir um die Ecke macht das ganz gut. Gegen Abend wird einfach alles was an Gemüse/Obst über ist, reduziert.
    Dann hab ich auch kein Problem damit eine Banane mit braunen Flecken zu kaufen.

    AntwortenLöschen
  14. Selbstverständlich kaufe ich gerade Rüben, wenn noch welche da sind.
    Die krummen sind 3x mehr Arbeit beim Schneiden und Schälen.

    AntwortenLöschen