Freitag, 12. Oktober 2012

Finanzen

Ganz privat und inkognito stand ich letztens am Schalter der Bank meines Vertrauens an und wartete darauf dran zu kommen. Der Kunde vor mir wurde und wurde nicht fertig. Aus dem vorgegebenen Abstand sah ich von weitem, wie der Bankkaufmann Bargeld zählte um es ihm auszuzahlen - aber anstatt es dem Kunden zu geben machte er Anstalten, den Betrag noch durch die Geldzählmaschine zu jagen - verständlicherweise. Das sah der Kunde der gerade bedient wurde aber anders: "Ich habe eben mitgezählt, sie müssen nicht nochmal zählen!" Da habe ich schon innerlich den Kopf geschüttelt, denn natürlich muss er es noch mal zählen, das ist sein Job. Ich konnte nicht hören was der Bankangestellte geantwortet hat, aber dem Kunden schien es nicht zu gefallen, er wurde deutlich lauter. "Ich habe das mitgezählt. Und ich habe keine Zeit für sowas. Ein Kunde wartet in meinem Laden, ich hab keine Zeit, ich brauch jetzt das Geld." In der Zwischenzeit hatte der Angestellte bzw. die Maschine das Geld natürlich längst gezählt und der Typ verließ wütend die Filiale.

Und ich dachte so bei mir: Das ist wahrscheinlich das Bank-Pendant zum "Sie brauchen nicht mehr nach dem Preis zu gucken, das kostet 2,99" an der Kasse. Phrasen und Standardsprüche die man immer wieder hört. Jeder Beruf bei dem man Kontakt mit Kunden hat wird sowas haben. Diese paar Sprüche die man so oft hört dass man eine fast einstudierte Reaktion darauf hat. Der Bankangestellte tat mir leid, vor allem weil der Kerl so unfreundlich war. Jemand der etwas wie "ich habe doch auch gezählt" mit einem Augenzwinkern sagt und dabei witzig sein will (auch wenn er es nicht ist), kommt damit bei mir noch durch. Aber diese ungerechtfertigte Unfreundlichkeit macht mich wirklich sauer. Und so wie es der Bankangestellte wahrscheinlich tut, erzähle ich auch immer wieder den Kunden an meiner Kasse, dass ich den Preis trotzdem prüfen muss.
Auch wenn er noch so gut aufgepasst hat. Auch wenn er sich ganz sicher ist. Auch wenn er extra noch mal nachgeguckt hat. Auch wenn er es eigentlich ganz eilig hat. Auch wenn er mir den richtigen Preis nennt..
Teilen

Kommentare:

  1. Ich finde es ehrlich gesagt sehr unintelligent, sich dann auch noch aufzuregen... In welcher Welt leben manche Menschen?

    Wenn der Kunde der in seinem Laden wartet ihm ein Bündel Geld in die Hand drückt um zu bezahlen und er nachzählen will, sollte ihm das Gleiche passieren.

    AntwortenLöschen
  2. jeder kann sich beim Geldscheine zählen verzählt.
    Ich habe 2001 ein computer mit Monitor für 1250 euro und in 50 euro scheinen bezahlt.Ich hab gezählt der filialleiter hat gezählt.und wir beide haben uns
    verzählt.Das ist mir erst im nächsten laden aufgefallen,Das mir 50 euro fehlen.Zum Glück hab ich das Geld nach Kassenabschluss wieder bekommen.
    wenn eine Geldzählmaschine dagewessen wäre, wäre es nicht parsiert.

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe lange in einer Bäckerei gejobbt. Standardfrage der Kunden: Ist das Brot frisch? Einen Kunden hatten wir, der hat das JEDEN verflixten Tag gefragt und jedes Mal haben wir ihm erklärt, dass wir nur frisches Brot verkaufen dürfen und dass Brot vom Vortag gekennzeichnet werden muss. 24 Stunden später hat er trotzdem wieder gefragt - bis dass einer Auszubildenden der Kragen geplatzt ist und sie ihm (ziemlich pampig) gesagt hat: "Nein, das ist von letzter Woche, das habe ich extra für Sie aufbewahrt!"

    Ab da war Ruhe. Nur die Azubine, die hat noch RICHTIG Ärger bekommen vom Chef..

    AntwortenLöschen