Freitag, 26. Oktober 2012

Kartenzahlung

Vor Kurzem stand ich privat bei einem meiner Kollegen an der Kasse an. Der Kunde vor mir bezahlte mit Karte und steckte seine Karte in das EC-Gerät. Dieses verlangt dann entweder nach PIN oder einer Unterschrift. Der Kunde aber entnahm dem EC-Gerät die Karte und steckte sie wieder in die Geldbörse. Mein Kollege hielt ihm den Beleg hin und der Kunde unterschrieb - wo liegt der Fehler? Der Kollege muss natürlich die Unterschrift mit der auf der Karte abgleichen. Seit dem wir neue EC-Geräte haben ist das allerdings etwas umständlich, da der Kunde seine Karte selbst ins Gerät steckt und sie meist auch selbst entnimmt und einsteckt, bevor ich sie an mich nehmen kann. Aber in diesem Fall bitte ich den Kunden immer mir die Karte noch einmal zu geben damit ich eben die Unterschrift abgleichen kann. Da der betreffende Kollege noch etwas neuer war ging ich einfach davon aus, dass er davon nichts wusste. In einem ruhigen Moment nahm ich ihn also zur Seite und sprach ihn darauf an. Seine Antwort überraschte mich allerdings: er erklärte mir, dass er sich die Unterschrift einfach merkt und sie dann aus dem Gedächtnis mit der auf dem Beleg abgleicht. Aha. Hab ich so auch noch nie gehört. Ohne fotografisches Gedächtnis stelle ich mir das schwierig vor. Ich habe ihn dann vorsichtig darauf hingewiesen, dass er trotzdem besser die Karte zum Vergleich nimmt und es bei Testkäufen auch ein falsches Bild vermitteln könnte. Ich weiß nicht ob er den Rat beherzigt hat. Aber es wundert mich immer wieder auf was für Ideen manche Kollegen kommen...
Teilen

Kommentare:

  1. Bei uns geht es auch ohne Unterschrift, aber wir sollen derzeit die Karten selber in das EC Gerät einstecken und auch wieder rausnehmen. Kannst dir vorstellen das einige Kunden das nicht möchten und wir ohne Ende Disskusionen haben. Entweder schimpfen die Kunden und wenn wir es nicht machen schmipft unser Chef. Wie man es macht, macht man es falsch. Und dann das ewige..."Sie wissen aber schon das ich rein rechtlich nicht dazu verpflichtet bin"...

    Einen schönen Sonntag noch...Tani

    AntwortenLöschen
  2. Kunden dürfen ihre EC-Karten nicht aus der Hand geben laut den Banken!

    Ich kenne eine Kette die die Kassierer anweist, dass die EC-Karten der Kunden nicht in die Hand zu nehmen (haben aber nur mit PIN), da beschweren sich auch genug Leute bzw hast immer ältere Leute die nicht kapieren wie rum die Karte rein gehört...

    Gab wohl einige Restaurants o.ä. wo dann hinter der Theke die Karten in einem zweiten Lesegerät kopiert wurden...

    AntwortenLöschen
  3. "Kunden dürfen ihre EC-Karten nicht aus der Hand geben laut den Banken!"

    Naja dann sollen sie die Karte eben so der Kassiererin zeigen das ein Vergleich möglich ist...

    AntwortenLöschen
  4. Wann gibt man denn ein Autogramm ab, und wann gibt man die PIN ins Gerät ein?
    Zufallsmechanismus?

    AntwortenLöschen